Location: Mikumi National Park, Udzungwa Mountains National Park, Ruaha National Park und Selous Wildschutzgebiet
  • Flug Safari im Süden von Tansania (10 Tage)

    Auf dieser Flug Safari im Süden von Tansania, besuchen Sie die weniger bekannten, aber genauso einzigartigen National Parks der südlichen Route. Beinahe menschenleere Gebiete, endemische Arten wie z.B. der Gelbe Pavian und viele andere unvergessliche Erlebnisse warten auf Ihren Besuch. Die Flug Safari im Süden von Tansania ermöglicht Ihnen den Besuch der National Parks und Wildschutzgebiete ohne beschwerliche und lange Anfahrtswege. Die kleinen Busch Flieger bringen Sie bequem von Punkt zu Punkt. So steht Ihrem unvergesslichen Safari Erlebnis, in der noch nahezu unberührten Wildnis, nichts mehr im Wege!

    Tag 1:
    Dar-Es-Salaam – Mikumi National Park
    Ihre Flug Safari im Süden von Tansania beginnt mit dem Flug in den Mikumi National Park. Sie kommen zum Mittagessen im Camp an. Am Nachmittag starten die Pirsch Fahrten. Mikumi ist mit 3.230 km² der 4. größte National Park in Tansania. Der National Park ist ein Teil des weit größeren Ökosystems, des riesigen Selous Game Reserve. Er hat aufgrund des National Park Status eine höhere Wilddichte als Selous. Mikumi liegt in einer Ebene, die rundum von Bergen umgeben ist. Die Schatten dieser Berge schaffen ein ganz besonderes Licht, was viele Fotografen zu schätzen wissen.
    (Lunch Pakete | Abendessen)
    MIKUMI NATIONAL PARK
    Unterkunft: Vuma Hills Tented Camp or Stanley`s Kopje

    Tag 2:
    Mikumi National Park
    Nach dem Frühstück starten Sie erneut zu Pirsch Fahrten. Der Mikumi National Park liegt nördlich von Afrikas größtem Wildreservat, dem Selous Wildschutz Gebiet. Er wird von der asphaltierten Daressalam – Iringa – Straße durchschnitten und ist deswegen der zugänglichste Teil einer 75.000 km2 Quadratkilometer großen Wildnis, die sich nach Osten fast bis zum Indischen Ozean erstreckt. Das beliebte Herzstück des Parks, die Mkata-Schwemm Ebene mit ihrem offenen Horizont und der reichen Tierwelt, wird oft mit den berühmteren Ebenen der Serengeti verglichen. Zebra-, Gnu-, Impala- und Büffelherden durchziehen dieses Gebiet. In den vereinzelten schattigen Akazien-Beständen entlang des Mkata Flusses, wo sich auch Mikumis Elefanten gerne aufhalten, sind Giraffen auf Futtersuche. Nicht zuletzt dank dem guten Wegenetz ist die Mkata-Schwemmebene vielleicht der verlässlichste Ort in Tansania, um die mächtige Eland Antilope, die größte Antilopenart der Welt, zu beobachten. Der Große Kudu und die  Rappenantilope leben in den Miombowald-bedeckten Ausläufern der Berge, die sich an den Park Grenzen erheben. Mehr als 400 Vogelarten sind auf dem Gebiet des Parks bekannt, unter ihnen solch farbige Bewohner wie die Grünscheitelracke, der Gelbkehlpieper und der Gaukler. Während der Regenzeit gesellen sich Scharen von europäischen Zugvögeln zu ihnen. Hauptattraktion der zwei Wasserstellen 5 km nördlich des Park-Haupteingangs sind die Flusspferde, die dort in Gesellschaft ständig wechselnder Wasservogel Populationen leben. Zum Abendessen und zur Übernachtung kehren Sie in Ihr Camp zurück.
    (Frühstück | Lunch Pakete/Mittagessen | Abendessen)
    Unterkunft: Vuma Hills Tented Camp or Stanley`s Kopje

    Tag 3:
    Mikumi National Park – Udzungwa Mountains Park – Mikumi National Park
    Heute machen Sie einen Tagesausflug in den Udzungwa Mounatin National Park. Udzungwa ist nicht das typische Ziel für Tier Safaris, dafür ist der National Park ein Anziehungspunkt für Wanderer. Die Udzungwa-Wälder wirken wie verzaubert: viel Grün Refugium mit sonnen befleckter Lichtungen, die von 30 Meter hohen Bäumen umschlossen sind, deren Oberflächen von Pilzen, Flechten, Moosen und Farnen überwuchert sind. Udzungwa ist das größte und biologisch vielfältigste bewaldeter Gebirge, das sich aus dem flachen Küsten Buschwerk Ost-Tansanias erhebt. Zusammen bilden sie die Eastern Arc Mountains. Man nennt diesen Archipel isolierter Gebirge aber auch Afrikas Galapagos wegen seines Schatzes an endemischen, das heißt nur hier vorkommenden Pflanzen und Tieren, allen voran das Afrikanische Veilchen. Von den uralten Gebirgszügen des Eastern Arc hat nur Udzungwa den Status eines National Parks erhalten. Für Tansania einzigartig ist, dass sich das lückenlose Blätterdach seines Waldes von einer Meereshöhe von 250 m auf über 2.000 m hochzieht. Ein ausgezeichnetes Netz von Waldwegen ermöglicht schöne Wanderungen. Sie werden eine Halbtages Wanderung zum Sanje – Wasserfall machen, der sich 170 Meter tief in das darunter liegende, bewaldete Tal stürzt. Der Park bietet eine reiche Vogelwelt. Zu diesen zählen beispielsweise der wunderschöne und einfach zu findende Grünkopfpirol, aber auch mehr als ein Dutzend schwer aufzuspürender Arten, die in den Eastern Arcs heimisch sind. Vier Vogelarten kommen nur in Udzungwa vor, unter ihnen ein erst 1991 entdecktes Wald Rebhuhn, das in Asien nähere Verwandte hat als in Afrika. Am Abend kehren Sie in Ihr Camp zum Abendessen und zur Übernachtung zurück. (Frühstück | Lunch Pakete | Abendessen)
    UDZUNGWA MOUNTAINS NATIONAL PARK
    Unterkunft: Vuma Hills Tented Camp or Stanley`s Kopje

    Tag 4:
    Mikumi National Park – Ruaha National Park
    Nach dem Frühstück werden Sie zum Airstrip gebracht und fliegen in den Ruaha National Park. Die Flugzeiten sind 12:20 pm – 13:25 pm. Bereits eine Stunde später werden Sie am Airstrip in Ruaha abgeholt und treffen zu einem späten Mittagessen im Camp ein. Am Nachmittag starten Sie mit Pirsch Fahrten starten. (Frühstück | Lunch Pakete | Abendessen)
    RUAHA NATIONAL PARK
    Unterkunft: Ruaha River Lodge

    Tag 5:
    Ruaha National Park
    Gleich nach dem Frühstück starten Sie mit Pirsch Fahrten. Die Lebensader des Ruaha National Parks ist der große Ruaha Fluss, der sich während der Regenzeit seinen Fluten gewaltigen Weg entlang des östlichen Parkrands bahnt, danach aber schwindet, bis nur noch ein paar kostbar verstreute Wasserlöcher übrig geblieben sind, die von Flächen aus Sand und Fels umgeben sind. Entlang des Great Ruaha und seiner saisonalen Zuflüsse gibt es ein gutes Netz von Tier Beobachtungsmöglichkeiten. Während der Trockenzeit riskieren dort Impalas, Wasserböcke und andere Antilopen ihr Leben für einen Schluck Wassers. Die Bedrohung kommt nicht nur von den 20 und mehr Tieren umfassenden Löwen Rudeln, welche die Savanne beherrschen, sondern auch von durchs offene Grasland schleichenden Geparden und den in dichten Fluss Dickichten lauernden Leoparden. Die beeindruckende Ansammlung von großen Raubtieren wird noch verstärkt durch Streifen- und Tüpfelhyänen sowie durch mehrere auffallende Rudel des von der Ausrottung bedrohten afrikanischen Wildhundes. Am Abend kehren Sie in die Lodge zum Essen und zur Übernachtung zurück.
    (Frühstück | Lunch Pakete/heißes Mittagessen | Abendessen)
    Unterkunft: Ruaha River Lodge

    Tag 6:
    Ruaha National Park
    Nach dem Frühstück verbringen Sie einen letzten Tag im Ruaha National Park. Das abwechslungsreiche Bild des Parks wird bestimmt durch felsige Hügellandschaften und Bergketten von bis zu 1.900 m Höhe, die Ikungu Berge. Ruaha ist bekannt für seine besonders große Elefantenpopulation. Aktuell durchstreifen etwa 10.000 Tiere den Park. Der Bestand von einst 26.625 Tieren wurde durch Wilderei stark dezimiert. Da sich die touristische Nutzung des Parks auf den südöstlichen Teil des Parks beschränkt, stehen den Elefanten große Futter Reserven zur Verfügung. Der Park liegt in der Übergangszone zwischen ostafrikanischer Akazien-Savanne und dem Miombo Wald-Gürtel des südlichen Afrikas. Daher weist Ruaha eine erstaunliche Vielfalt an Antilopen auf. Ebenso ist das Gebiet ein wahres Paradies für Ornithologen. Von geschätzten 475 dort lebenden Vogelarten wurden bisher 436 identifiziert. Es finden sich verschiedene Arten von Nashornvögeln, Eisvögeln und Nektar Vögeln dort. Auch viele Wandervögel überwintern im Park, beispielsweise der Weißstorch. (Frühstück | Lunch Pakete/heißes Mittagessen | Abendessen)
    Unterkunft: Ruaha River Lodge

    Tag 7:
    Ruaha National Park – Selous Wildschutz Gebiet
    Im Laufe des Vormittages werden Sie zum Msembe Airstrip gebracht und fliegen in das Selous Wildschutz Gebiet. Die Flugzeiten sind 13:45 pm – 15:40 pm. Den Nachmittag verbringen Sie im Camp.
    Selous ist das größte Wildschutz Gebiet in Tansania, und bedeckt mehr als 5 % der Gesamtfläche von Tansania. Hügeliges Waldland und weite Ebenen, eindrucksvolle Felsformationen, Vulkane und heiße Quellen sowie der mächtige Rufiji River, der mit all seinen Nebenflüssen eine faszinierende Landschaft von Seen, Kanälen und Lagunen bildet, bestimmen dieses reizvolle Ökosystem. (Frühstück | Lunch Pakete | Abendessen)
    SELOUS GAME RESERVE
    Unterkunft: Rufiji River Camp

    Tag 8:
    Selous Wildschutz Gebiet
    Sie frühstücken im Camp und brechen dann wieder zu Pirsch Fahrten auf. Das eigentliche Zentrum des Selous bildet der große Rufiji-Strom, der sich östlich der Stieglers Gorge zu einem einzigartigen Binnen-Delta ausbreitet. Der Rufiji bildet große Seen, verzweigt sich in unzählige Flussarme mit zahlreichen Inseln, Sandbänken und Lagunen. Nahezu alle afrikanischen Tierarten sind in diesem Gebiet heimisch. Etwa 50.000 Elefanten, 160.000 Büffel und die gleiche Anzahl Gnus, schätzungsweise 50.000 Zebras und Impalas sollen im Wildreservat wieder heimisch sein. Dazu 150 Spitzmaul Nashörner, Elefanten, Giraffen, Löwen und etliche Spezies Antilopen sind in den Savannen Gebieten anzutreffen. Am Abend kehren Sie in Ihr Camp zurück.
    (Frühstück | Lunch Pakete/heißes Mittagessen | Abendessen)
    Unterkunft: Rufiji River Camp

    Tag 9:
    Selous Wildschutz Gebiet
    Nach dem Frühstück im Camp starten wieder die Pirsch Fahrten. Die Hälfte des gesamten Wild Dog Bestandes Afrikas`, etwa 1.500 Wildhunde, leben im Selous Wildschutzgebiet. Dazu bevölkern fast 50.000 Flusspferde den “Fluss”. Die Vogelwelt gilt Kennern als eine der artenreichsten in ganz Afrika. Zum Mittagessen kehren Sie in das Camp zurück.
    nach dem Mittagessen werden Sie zu einer Boot Safari starten. Sie können die Flusspferde und unzählige Krokodile beobachten. Selous bietet eine sehr reiche Vogelwelt. Über 400 verschiedene Arten, auch sehr seltene sind darunter, haben hier ihre Heimat gefunden. Besonders imposant ist der afrikanische Schlangenadler, der stundenlang ohne einen Flügelschlag in der Luft segeln kann. An den Flüssen sind die Orixweber, Kuhreiher, Goliath Reiher sowie Malachit- und Riesen-Eisvögel zu sehen. Am späteren Nachmittag kehren Sie in das Camp zurück für eine letzte Übernachtung im Busch. (Frühstück | Lunch Pakete/heißes Mittagessen | Abendessen)
    Unterkunft: Rufiji River Camp

    Tag 10:
    Selous – Dar es-Salaam
    Nach dem Frühstück können Sie zum Abschluss noch eine Fuß Safari machen. Zum Mittagessen kehren Sie in das Camp zurück. Danach werden Sie zum Airstrip gebracht und treten Ihren Rückflug nach Dar-es-Salaam an. Die Flugzeiten sind 16:00 pm – 16:30 pm Selous -> Dar-es-Salaam. (Frühstück | Lunch Pakete/heißes Mittagessen)

    – – Ende der Safari – –

    Preise 
    2019

    ab $ 4.335.- pro Person
    ab US$ 450.- (Einzelzimmer Zuschlag)
    ab US$ 2.185.- (Kinder unter 12 Jahren, die das Zimmer mit den Eltern teilen)
    Unterbringung in Luxus Zelt Camps und Lodges

    Inklusive:

    4/4 Safarijeep mit qualifiziertem, Englisch sprechendem Driver Guide
    Vollpension auf der Safari
    2 x Pirschfahrten pro Tag
    Bootsafari, walking safari in Selous (Kinder unter 16 Jahren dürfen keine “walking safari” machen)
    Tagesausflug in die Udzungwa Mountains
    Concession Fees
    Park Gebühren
    alle Transfers zu den Airstrips
    Flug Dar-es-Salaam – Mikumi National Park (1 Gepäckstück von 15 kg)
    Flug Mikumi National Park -> Ruaha National Park (1 Gepäckstück von 15 kg)
    Flug Ruaha National Park -> Selous Wildschutzgebiet (1 Gepäckstück von 15 kg)
    Flug Selous Wildschutzgebiet -> Dar-es-Salaam (1 Gepäckstück von 15 kg)


    Nicht inklusive:

    Internationale Flüge
    alle Arten von Trinkgeldern
    persönliche Ausgaben wie Visa, Telekommunikation, Reinigung etc.
    Krankenversicherung, Reiseversicherung – die wir dringend empfehlen!

Anmerkung:
Die Pirsch Fahrten, die Boot Safari und Fuß Safari können in der Reihenfolge auch anders stattfinden. Das wird vor Ort mit den Guides festgelegt.