Mount Oldonyo Lengai

Comment are off

Der 2.890 m hohe Mount Oldonyo Lengai liegt im Norden Tansanias, im Ostafrikanischen Grabensystem. Etwa 220 km von Arusha entfernt, befindet sich der Mount Oldonyo Lengai direkt an der 400 m hohen steilen Abbruchkante der westlichen Steilstufe des Ostafrikanischen Rifts. Für die Massai ist der heilige Vulkan Mount Oldonyo Lengai (der “Berg Gottes”) Schöpfung und Wohnort ihres Gottes Lengai. Er beschützt die Menschen und ihre Herden, und demonstriert ihnen zuweilen mit seinen Asche Explosionen auch seine Macht. In früheren Zeiten wurden dem Gott Lengai, durch die Stammesältesten der Massai, Ziegen als besänftigende Opfergaben bis direkt zum Kraterrand gebracht. Der Lengai ist besonders spannend für Tansania Reisende, die fernab der großen Touristenströme ein abgelegenes, spannendes und anspruchsvolles Trekking-Ziel erkunden möchten. Der aktive Vulkanismus, die malerische Lage und die abenteuerliche Anreise machen den besonderen Reiz aus.

Der Oldonyo Lengai ist in seiner Entstehungsgeschichte – und davon zeugt eben u.a. der heutige Aufbau – durch zwei typische Aktivitätsformen geprägt: Einerseits durch jahrzehntelange ruhige Effusionen natrium karbonatitischer Lava mit damit verbundener Hornitobildung und andererseits, von mehrjähriger eher explosiver Tätigkeit mit Eruptionen silikatischer Laven.

Der letzte Zyklus ruhiger natriumkarbonatitischer Effusionen dauerte dabei von 1983 bis 2007 und hat etwa 10 Mio. Kubikmeter Natriumkarbonatit-Lava gefördert. Dabei wurde der alte Krater bis 1998 allmählich mit Natriumkarbonatiten ausgefüllt und von 1998 bis 2007 “lief er dann über”.

Ende 2007 wurden große Teile der karbonatitischen Kraterfüllung in einer gewaltigen Eruption mit einer bis zu 10 km hohen Aschesäule ausgeräumt. Aus dem dann “leeren” Krater begann durch Auswurf silikatischer Asche und Lapillis ein neuer Vulkankegel zu wachsen. Dessen Aktivität auf vermindertem Niveau dauert bis April 2009 an, und wird sich noch einige Jahre mit eher kleinen silikatischen Eruptionen fortsetzen.