Arusha National Park

Comment are off

Der Arusha National Park liegt nur 32 km von Arusha entfernt. Mit einer Größe von 137 km² liegt er zwischen dem Mount Kilimanjaro und dem Mount Meru, der gleichzeitig auch die Grenze des Parks bildet. Mit Höhen zwischen 1.500 Metern am Momella See und dem Gipfel des Mount Meru mit 4.566 Metern, schließt der Arusha National Park die verschiedenen Vegetationsstufen von tropisch halbtrocken bis hochalpin mit ein. Dem entsprechend vielfältig ist auch die Flora und Fauna.

Der Arusha National Park  ist keinesfalls unspektakulär: er ist Heimat einer artenreichen Flora, die von Schatten- und Waldgewächsen, über tropische Palmenarten bis zu alpiner Hochland Vegetation reicht. Über 600 Vögel sind heimisch, von Wald- und Bergvögel, Wasser- und Sumpfvögel bis hin zu Savannenvögeln, die Ornithologen vor allem an den Momella Seen beobachten können.

Die Tierwelt besteht aus einer Vielzahl an Pflanzenfressern, Raubtieren und Primaten. Wie dem schwarz-weißen Colobus Affen, Pavian, Giraffe, Kaffernbüffel, Nilpferd, Leopard und einer großen Vielzahl an Antilopen Arten. Zahlreiche Flusspferde, Zebras, Wasserböcke, Buschböcke, Ducker und Dik Diks und sogar Elefanten leben im Park.
Rekordverdächtig ist jedoch die Anzahl der Giraffen, die typischerweise auch kaum auf einem Foto vom Arusha National Park fehlen dürfen. Mit etwas Glück sieht man einen Leoparden! Leoparden und Tüpfelhyänen können sich gut vom Wildbestand hier ernähren.
Nur Löwen fehlen, denn sie bevorzugen Fleischsorten, die auf offenem Land grasen.

Große Familien von Affen bevölkern die Bäume und Lichtungen des Parks. Die zotteligen, langhaarigen Schwarzweiß-Guerezas (Colobus monkeys) sind beliebte Fotomotive; die frechen Paviane unterhalten ihre Zaungäste prächtig.

Den größten Teil des Areals nimmt der Mount Meru ein. Mit seinen 4.566 m ist er der zweithöchste Berg Tansanias. Wie der Kilimanjaro ist er ein freistehenden Vulkan, der dem Kili in Schönheit und Präsenz um nichts nachsteht.

An klaren Tagen hat man von fast überall im Park eine faszinierende Aussicht auf den Mount Kilimanjaro.

Die beste Besuchszeit des Parks ist, während der Trockenzeit, von Juli bis März. Die beste Zeit für eine Mount Meru Besteigung ist zwischen Juli und Februar, obwohl es im November gelegentlich regnen kann. Die beste Aussicht auf den Kilimanjaro hat man zwischen Dezember und Februar.

Lage: ca. 35 km entfernt von Arusha oder vom Kilimanjaro International Airport.